Schütze dich vor der NSA mit dem VPN von SpyOFF

Hackergruppe erbeutet Spionagewerkzeuge der NSA

Der US-Auslandsgeheimdienst NSA kommt nicht aus den Schlagzeilen. Kaum hatte sich die Aufregung darüber, dass die Geheimdienstler selbst die Telefone befreundeter Staatschefs abhörten, ein wenig gelegt, sorgt nun eine Hackergruppe namens „Shadow Brokers“ für Aufsehen. Diese bisher noch nicht in Erscheinung getretene Gruppierung bietet in einer Online-Auktion Hackertools der NSA an. Die Washington Post konnte die Authentizität der Software dabei durch mehrere Quellen bestätigen. Demnach handelt es sich offenbar um digitales Spionagewerkzeug aus dem Jahr 2013. Die NSA nutzte die Software dabei vor allem, um Schwachstellen bei Firewalls und Netzwerksystemen auszunutzen. Neben den Tools selbst soll es sich zudem um gesammelte Informationen über die Schwachstellen verschiedener Systeme handeln.

weiterlesen

Europäer vergessen Ihr Recht Vergessen zu werden

Europäer vergessen ihr Recht „Vergessen“ zu werden

Der Europäische Gerichtshof hat mit seinem Urteil 2014 den Bürgern ermöglicht, etwaige Links sowie Inhalte, welche über Suchmaschinen (etwa Google) angezeigt werden, zensieren bzw. löschen zu lassen. Was in Europa zwar funktioniert hat, scheint in den USA keine Wirkung zu zeigen. So finden sich Links, die in Europa gelöscht wurden, unter Google.com. Das Urteil des Bundesgerichtshof, Geoblocking als Mittelweg, befriedigt Datenschützer wenig.

weiterlesen

Anonym surfen nach dem VPN Update

SpyOFF 1.0.1 veröffentlicht

Basierend auf Fragen und Vorschlägen haben wir den SpyOFF Client verbessert und weiterentwickelt. Ab sofort steht Ihnen Version 1.0.1 für Windows zum Download zur Verfügung.

Alle Infos zum VPN Update auf einen Blick

Neue Features von SpyOFF

  • SpyOFF läuft nun auch auf 32-bit Architekturen.
  • Ein Dialog zur Bestätigung eines Verbindungsabbruchs wurde hinzugefügt. Dieser Dialog kann über die Einstellungen an- bzw. abgeschaltet werden.

Mit diesen Verbesserungen anonym surfen

  • Der „Verbinden / Trennen“ Button kann während dem Aufbau bzw. dem Trennen einer Verbindung nicht betätigt werden.
  • Der Lade-Hinweis erscheint nun auch während der Trennung.

Behobene Fehler des VPN Client

  • In einigen wenigen Fällen verursachen WMI Aufrufe durch SpyOFF zu einem Stopp beim Aufbau der Verbindung. Dies sollte nicht länger auftreten.
  • Weitere, kleinerer Bugs wurden behoben.

Jetzt das VPN Update herunterladen

Jetzt das VPN Update herunterladen

Du willst auch anonym Surfen?

1. Konto anlegen

Damit Sie Ihre IP-Adresse verbergen können, benötigen Sie zunächst einen Account bei SpyOFF. Ihr Konto können Sie hier anlegen und vorerst 15 Tage lang gratis auf all Ihren Geräten testen. Notieren Sie sich in jedem Fall Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort. Diese Daten benötigen Sie im weiteren Verlauf zum Einloggen im VPN-Client.

2. VPN-Client downloaden

Im zweten Schritt besuchen Sie die Download-Übersicht auf unseren Webseite. Im Anschluss daran wählen Sie das Betriebssystem, mit welchem Sie anonym und sicher surfen möchten. Hierfür stehen Ihnen die Betriebssysteme Android, iOS, Mac OS X und Windows zur Verfügung. Der Download unserer VPN-Software ist auf allen Plattformen gratis. Für die Nutzung wird allerdings ein gültiger, aktiver Account vorausgesetzt.

3. VPN-Client installieren

Damit Sie Ihre IP-Adresse verbergen können, wird eine korrekte Installation der VPN-App vorausgesetzt. In unserer Übersicht können Sie zwischen den Betriebssystemen Android, iOS, Mac OS X sowie Windows auswählen. Folgen Sie dann den Schritten der Installationsanleitung für Ihre Plattform.

4. Im VPN-Client einloggen

Öffnen Sie im nächsten Schritt die VPN-App und loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein. Im Anschluss daran bestätigen Sie Ihre Eingaben. Die Überprüfung Ihrer Daten kann jedoch einige Sekunden in Anspruch nehmen. Sie können natürlich auch den Anleitungen des vorherigen Schritts folgen, da der Login-Prozess für jedes Betriebssystem beschrieben wird. Folgen Sie einfach den Anweisungen der Anleitung Ihrer Plattform.

5. Server auswählen und verbinden

Damit Sie sicher und anonym Surfen können, stellen wir Ihnen für jedes Gerät über 300 verschiedene Server-IPs in 21 verschiedenen Ländern zur Verfügung. Um Ihre IP-Adresse verbergen zu können, müssen Sie sich lediglich mit einem Server in einem Land Ihrer Wahl verbinden. Hierfür stehen Ihnen zudem verschiedene Protokolle zur Auswahl, welche für Ihre Sicherheit sorgen.

auf Reisen anonym Surfen

Warum Sie VPN für Ihre Reise verwenden sollten

Auch auf Reisen darf das Internet nicht fehlen: man möchte mit Freunden und Familie in Kontakt bleiben und Urlaubsfotos mit ihnen teilen. Glücklicherweise gibt es zahlreiche Hotspots für eine drahtlose Netzwerkverbindung in Hotels und Cafés. Allerdings geht man bei der Nutzung von öffentlichen WLANs auch ein großes Risiko ein und sicheres Surfen ist keineswegs garantiert. Denn ein öffentlicher Hotspot ist ein leichtes Angriffsziel für Hacker und es braucht keine ausgeklügelte Technik um persönliche Daten einzusehen. Diese Daten betreffen nicht nur den Namen des Nutzers, sondern auch Cookies und damit das Surfverhalten. Darüber hinaus können Passwörter für soziale Netzwerke, E-Mail Konten und Online Banking Websites leicht ausgespäht werden. Wenn es erst einmal so weit gekommen ist, sind die Probleme nur schwer wieder zu beheben und man wünscht sich, man hätte besser aufgepasst. Dabei ist es in der Tat viel leichter, auch auf Reisen anonym zu surfen als die meisten glauben. Denn dafür ist nur ein Virtual Private Network, kurz VPN, nötig.


weiterlesen