Schütze dich vor der NSA mit dem VPN von SpyOFF

Hackergruppe erbeutet Spionagewerkzeuge der NSA

Der US-Auslandsgeheimdienst NSA kommt nicht aus den Schlagzeilen. Kaum hatte sich die Aufregung darüber, dass die Geheimdienstler selbst die Telefone befreundeter Staatschefs abhörten, ein wenig gelegt, sorgt nun eine Hackergruppe namens „Shadow Brokers“ für Aufsehen. Diese bisher noch nicht in Erscheinung getretene Gruppierung bietet in einer Online-Auktion Hackertools der NSA an. Die Washington Post konnte die Authentizität der Software dabei durch mehrere Quellen bestätigen. Demnach handelt es sich offenbar um digitales Spionagewerkzeug aus dem Jahr 2013. Die NSA nutzte die Software dabei vor allem, um Schwachstellen bei Firewalls und Netzwerksystemen auszunutzen. Neben den Tools selbst soll es sich zudem um gesammelte Informationen über die Schwachstellen verschiedener Systeme handeln.

(mehr …)

Kostenloses WLAN ist cool, aber nur, wenn deine Daten per VPN geschützt sind!

Welche Risiken besitzt kostenloses WLAN?

In Deutschland wird aufgerüstet: Während man Jahrelang im digitalen Hinterwald war, hat die Nation nun das Konstrukt der „Störerhaftung“ zur Disposition gebracht. So sollen endlich die größten Stolpersteine – bezugnehmend auf Risiken, welche kostenloses WLAN birgt – entfernt werden. Wie schon in anderen Ländern, soll es nun auch in Deutschland zur selbstverständlichen Lage gehören, kostenloses WLAN anzubieten. Für viele Nutzer stellt sich jedoch die Frage, ob die Daten im öffentlichen Netz überhaupt sicher sind? Die klare Antwort: Nein, sind sie nicht. (mehr …)