Live-Streams mit SpyOFF VPN

Live-Streams: Legal oder illegal?

Bei der Vergabe der Fernsehrechte ab der Saison 2017/18 hat die Deutsche Fußballliga bei den Einnahmen die Milliardengrenze überschritten. Auch zukünftig werden dabei die allermeisten Spiele nur im Pay-TV zu sehen sein. Für viele Fußballfans stellt sich da die Frage nach einer kostengünstigen Alternative. Eine Möglichkeit sind dabei das Streamen aus dem Ausland, die das gewünschte Spiel übertragen. Doch sind diese Angebote auch legal? Dies lässt sich aktuell noch nicht abschließend beantworten, denn eine höchstrichterliche Rechtssprechung liegt noch nicht vor. Doch die meisten Experten gehen davon aus, dass das reine anschauen eines ausländischen Live-Streams legal ist. Dabei sind allerdings einige Dinge zu beachten.

Illegale Streams vs. legale Streams

Zunächst einmal ist dabei zwischen legalen und illegalen ausländischen Streams zu unterscheiden. Erstere werden zumeist von den tatsächlichen Rechteinhabern in anderen Ländern angeboten und mit einem sogenannten Geoblocking versehen. Dieser Schutz soll sicherstellen, dass der Stream von Nutzern in Deutschland nicht gesehen werden kann. Auf der anderen Seite gibt es aber auch illegale ausländische Streams bei denen private Nutzer die Übertragung online stellen. Diese sind in der Regel nicht mit einem Schutz gegen deutsche Nutzer versehen, weil der für den Stream verantwortliche ja erst gar keine Rechte erworben hat. Bei diesen illegalen Live-Streams besteht allerdings oftmals die Gefahr, dass sie unerwartet zu streamen aufhören und man sich erneut auf die Suche begeben muss.

Das reine Betrachten des Live-Streams

Wer sich einen solchen Stream anschaut, befindet sich in einer rechtlichen Grauzone – handelt aber vermutlich legal. Denn illegal wird dies erst, wenn die Übertragung gespeichert oder sogar weiter verbreitet wird. Im Rahmen der Redtube-Porno-Abmahnwelle hat sich dabei die Ansicht durchgesetzt, dass dies beim reinen Anschauen eines Streams noch nicht geschieht – auch wenn eine winzige Datenmenge stets im Arbeitsspeicher gespeichert wird. Folgt man dieser Rechtsauffassung – die auch von der Bundesregierung vertreten wurde – sind die ausländischen Streams von Privatleuten also illegal, können in Deutschland aber legal angeschaut werden. Aber Vorsicht: Anders stellt sich dies bei sogeannten P2P-Streamingdiensten wie SopCast dar. Diese verbreiten den Stream auch weiter und sind daher bei urheberrechtlich geschützten Werken illegal. Muss also vor dem Schauen eines Live-Streams eine Software installiert werden, ist höchste Vorsicht geboten.

Das Problem Geoblocking

Bei den legalen Live-Streams ausländischer Rechteinhaber ist zudem eine weitere Besonderheit zu beachten: Das Geoblocking. Dieses lässt sich relativ leicht mit einer ausländischen IP-Adresse von SpyOFF umgehen. Wenn Sie sich selbst von einem VPN überzeugen möchten, können Sie beispielsweise SpyOFF 15 Tage lang ohne Einschränkungen kostenlos testen, vollkommen unabhängig von Ihrem Aufenthaltsort sowie Ihrem genutzten Gerät. Sie können das VPN sogar gleichzeitig auf Ihrem PC sowie Ihrem Smartphone oder Tablet nutzen.

 

Zum ausführlichen Testbericht über SpyOFF

2 thoughts to “Live-Streams: Legal oder illegal?”

    1. Hallo Walter,

      Meld dich doch einfach mal bei den Kollegen vom Support unter: help.spyoff.com
      Die können dir sicher weiter helfen, wenn du Probleme mit dem Client hast!

      Herzliche Grüße,
      Dein SpyOFF Team

Kommentar verfassen