Weltweite VPN-Nutzung

VPN-Nutzung besitzt großes Wachstumspotenzial

Mit einem VPN kann heutzutage jeder auf allen Geräten eine verschlüsselte Verbindung aufbauen und die Tracking Mechanismen der Werbeindustrie aushebeln. Über einen anderen, teils im Ausland gelegenen Server, gelangen User ins Internet. Sie gelangen so in das Internet quasi unauffällig durch den Hintereingang, statt den Haupteingang zu benutzen. Dies hat zur Folge, dass Sie sich mit der VPN-Nutzung Zugang zu sämtlichen Inhalten verschaffen können – trotz Geo-Restriktionen, welche üblicherweise zum Schutz der Inhalte, aufgrund von Lizenzrechten oder wegen Verboten der Regierung verhängt werden.

 

Starke Verbreitung in Asien

Von vielen wird ein Virtual Private Network immer noch als Nischen-Tool angesehen, welches angeblich überwiegend von ausgebufften Computer-Nerds verwendet wird. Inzwischen sollen jedoch weltweit bereits über ein Viertel der Internet User eine Internet-Verbindung mit einem VPN hergestellt haben. Regelmäßig nutzen ein VPN weltweit jedoch erst 11% bzw. 166 Millionen Personen. Auffällig ist vor allem die Tatsache, dass die VPN-Nutzung einen Markt mit großen Wachstumspotenzialen darstellt.  Dabei dient der Zugang zu sozialen Netzwerken als größte Motivation zum Einsatz eines Virtual Private Network. Besonders hoch ist die VPN-Nutzung vor allem im asiatischen Bereich. Dabei führt Indonesien mit 23% sowie über 6 Millionen Nutzern die Statistik vor der Türkei und Vietnam an, knapp gefolgt von Thailand und China mit jeweils 19%.

Weltweite VPN-Nutzung

Riesige Zielgruppe in China

Vor allem in China ist sowohl die dazugehörige Zielgruppe, als auch die Bedeutung dieser Tools enorm. Bereits über 85 Millionen Erwachsene Chinesen haben bereits durch die VPN-Nutzung auf eingeschränkte Webseiten oder auf soziale Netzwerke zugreifen können. Aufgrund der immer weiter fortschreitenden Digitalisierung zeigt die Tendenz stark nach oben. Im Vergleich hierzu die Zahlen in Deutschland sowie den USA: Mit lediglich 2,32 Mio. (5%) bzw. 5,50 Mio. (3%) ist der Unterschied doch sehr auffallend. Als Hauptmotivation für den Einsatz eines VPN führen diese User ihren Arbeitsplatz an. Sie wollen auf gesperrte Webseiten zugreifen zu können, welche aufgrund der Richtlinien des Unternehmens (sicherheitshalber) geblockt werden.

Von den westlichen Ländern und aufstrebenden Industrienationen erreichen lediglich Brasilien und Südkorea einen zweistelligen Prozentsatz. Selbst in Russland wird ein Virtual Private Network von nicht mal 4 Mio. Usern verwendet. Im Gegensatz hierzu könnte auch in Indien ein stark wachsender Markt entstehen. Betrachtet man zudem die VPN-Nutzung global, so fällt auf, dass es vor allem von Männern zwischen 16 und 34 Jahren genutzt wird. Interessant daran ist jedoch die Tatsache, dass sie sich gleichmäßig über alle Einkommensgruppen verteilen. Von Frauen wird es eher weniger verwendet.

Nutzen der Einschränkungen rückläufig

Der Trend aus China unterstreicht nicht nur den Nutzen der möglichen Einschränkungen durch passiv gesammelte, lokalisierte Daten. Es hebt ebenso die wachsende Nutzlosigkeit des Versuches hervor, die nationale Gesellschaft am Zugriff bestimmter Seiten zu hindern. Diese Daten zeigen ebenfalls, weshalb das Nutzungsverhalten sowohl in China, als auch an anderen rasant wachsenden Märkten, breiter gefächert und komplexer ist als oftmals angenommen. Tatsächlich sind die Zahlen sehr beeindruckend, wenn man sich ansieht, wie viele User ein Virtual Private Network beim Besuch eines sozialen Netzwerks aktiv einsetzen. 42% davon greifen darüber auf Facebook zu, nicht ganz 30% nutzen es für Google+, Twitter und YouTube. Auch Sina Weibo, eine chinesische Mikroblogging-Plattform, welche viele Funktionen von Twitter abgeleitet hat, ist in dieser Größenordnung anzusiedeln.

VPN-Nutzung in jeder Situation hilfreich

Generell hilft ein Virtual Private Network in sämtlichen Situationen um Inhalte im Internet in vollem Umfang nutzen zu können. Egal ob am Arbeitsplatz, um gesperrte Webseiten zu entblocken, im Urlaub, um auf das heimische Tagesgeschehen oder Streaming-Angebote zugreifen zu können, oder um in politisch brisanten Regionen soziale Netzwerke aufrufen zu können. Es gibt für jeden Internet-User einen Grund für den Einsatz dieses Tools. Wenn Sie sich selbst von einem VPN überzeugen möchten, können Sie beispielsweise SpyOFF 15 Tage lang ohne Einschränkungen kostenlos testen, vollkommen unabhängig von Ihrem Aufenthaltsort sowie Ihrem genutzten Gerät. Sie können das VPN sogar gleichzeitig auf Ihrem PC sowie Ihrem Smartphone oder Tablet nutzen.

 

 

Quellen:

https://de.statista.com/infografik/3725/anteil-der-internetnutzer-der-vpns-nutzt/

https://d28wbuch0jlv7v.cloudfront.net/images/infografik/normal/infografik_3725_anteil_der_internetnutzer_der_vpns_nutzt_n.jpg

 

Die SpyOFF VPN-Software für Ihr Smartphone

VPN-App herunterladen VPN-App für iOS herunterladen

Kommentar verfassen